Ein Millimeter, eine Welt!

Sie haben bereits einen Ring, dessen Tragekomfort sie begeistert und Sie kennen seine Größe? Dann teilen Sie uns diese mit! Sollten Sie Ihre Ringgröße noch nicht kennen, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese zu ermitteln.  Ob Sie nun den Innendurchmesser eines bereits passenden Ringes oder die dickste Stelle des Tragefingers selbst nachmessen und anschließend mit einer Ringgrößentabelle vergleichen – die Tücke liegt im Detail, da der Unterschied zwischen den einzelnen Größen nur Zehntelmillimeter beträgt und exaktes Messen daher unbedingt nötig ist. Die von uns angeführten Maße sind in Millimeter angegeben (entsprechend der europäischen Ringmaßeinheit) und beziehen sich auf den Umfang des Fingers. Ein Vergleich der Größen 52 und 53, mit Blick auf die Tabelle, veranschaulicht, dass der Unterschied des Durchmessers zwischen 16,5 und 16,8 bloß bei 0.3 Millimeter liegt. Also der Unterschied von einem drittel Millimeter macht eine ganze Nummer aus. Um ein möglichst genaues Ergebnis und den damit verbundenen, optimalen Tragekomfort zu erhalten, empfehlen wir daher die Verwendung eines geeichten Ringgrößenmessers (am besten ein Ringmaß oder eine hochwertige Ringgrößenschablone), den Sie etwa gegen eine geringe Gebühr in Internetshops erhalten. Sehr gerne bestimmen wir Ihre Ringgröße auch bei uns im Atelier. (Link zu Kontakt)

Our website uses cookies, mainly from 3rd party services. By using this site you agree to our use of cookies.